Berliner Bezirke
>>> zur Startseite  >>>English Version


Berlin gibt es nicht.
Es gibt 96 Stadtteile, von denen jeder seinen eigenen Charme hat. Oder auch nicht. Hier sind einige beschrieben. >>>mehr

 





 
  Unbedingt hinfahren.
Ein Muss für Touristen. Oder für alle Berliner, die bis jetzt den Potsdamer Platz noch nicht gefunden haben.
  Kann man sich mal anschauen.
Und für alle Einheimischen, die das Brandenburger Tor schon kennen.
  Muss nicht sein.
Oder für Menschen, die Ruhe und Besinnung in einer Siedlungsidylle schätzen. Oder Autolärm. Oder Industriegebiete.

Alles über Naturheilkunde
Bei allen Reiseversicherungen
Preisvergleich nicht vergessen.
               
Adlershof
Wissenschaft und DDR-Mief

 
Heiligensee
Privater See und öffentlicher Sand

  Pankow
Die ewige Baustelle


 
Altglienicke Heinersdorf
Ist saniert auch nicht schöner
als früher

Plänterwald
Berlins größter Abenteuer-
spielplatz

 
               
Alt-Hohenschönhausen
Schwimmen, schöner wohnen
und kostenpflichtiger Knast
  Hellersdorf
Fast schon wie in Rom.
Dauert aber noch.
  Prenzlauer Berg
Viele Kinder. Aber die müssen
irgendwie hergestellt werden...

               
  Baumschulenweg
Ganz gut, wenn man ohne Touris an der Spree entlang joggen will
 
  Hermsdorf
Wasser, Wälder, wirrer Baustil

    Rahnsdorf
               
Biesdorf
Open-Air-Bühne im Park.
See mit U-Bahn-Anschluss.
 
Johannisthal
Deutschlands erster Flughafen,
Solarhäuser, aber sonst langweilig

  Reinickendorf
Der Anfang vom Orient, wenn
man aus Richtung Norden kommt
               
Blankenburg
Ist das hier Gerste oder Roggen
oder Weizen oder was?
  Karlshorst
„Licht aus! Whoom! Spot an!
Jaaa …!“
    Rosenthal
               

               
Blankenfelde
Blanke Felder, Pferde, Seen

  Karow
Guck mal, ein Teich

  Rudow
Unendlicher Weitblick

               
  Bohnsdorf   Kaulsdorf
Dorfanger, See, Plattenbauten

  Rummelsburg
Normale Leute, schräge Häuser
               

               
  Britz   Kladow
Das Urlaubsparadies

  Schmargendorf
Zentral, aber verschlafen
               
Buch
Leeres Groß-Klinikum und
ordentlich beschriftete Bäume

    Köpenick   Schmöckwitz
Immer noch kein Wassersport- und Freizeitzentrum. Trotz viel Wasser.
               
  Buckow   Konradshöhe
Wasserspaß ohne Ende

  Schöneberg
"Ick bin ein Berliner"

               
Charlottenburg
Oje oje. Die Gedächtniskirche
ist verschwunden.

  Kreuzberg
Wird es dieses Jahr am 1. Mai
Randale geben oder nicht?

  Siemensstadt
Schraubenzieher statt
Schmuck und Blumen

               
Charlottenburg-Nord
Traurig, aber wahr

  Lankwitz
Einfach nur langweilig

    Spandau
               

               
Dahlem
Studenten, Museen und Kühe

 
  Lichtenberg
Eldorado für Fahrrad-Diebe

    Staaken
               
Falkenberg
Reiten, Tierheim, Friedhof
und Tote Hose

  Lichtenrade
Viel Autoverkehr, aber
nichts Besonderes los

  Stadtrandsiedlung Malchow
Hier wird gesiedelt
was das Zeug hält

               
  Falkenhagener Feld   Lichterfelde
Westen hui, Osten & Süden pfui

  Steglitz
Sehr deutsch

               

               
Fennpfuhl
DDR-Übungsgelände für
Plattenbauten & Hochhäuser

  Lübars
Pferde, Felder, Bauern, Natur

  Tegel
Wasser, Wälder und ab ????
kein Flugzeuglärm mehr

               
Französisch Buchholz
Wahrscheinlich Berlins leerster Platz

  Mahlsdorf
Ein See und alte Möbel
  Tempelhof
Es war einmal ein Flughafen...
               
Friedenau
Wird immer freakiger

  Malchow
Ein See und viele Hochhäuser

  Tiergarten
Park, Nutten, Affen, Politiker
               
Friedrichsfelde
Berlins größtes Wandgemälde
und ein Tierpark

    Mariendorf   Treptow
Freizeit pur

               
  Friedrichshagen
 
  Marienfelde
Berlin zum Abgewöhnen

  Waidmannslust
Öder gehts nicht

               
Friedrichshain
Absolut "In"

  Märkisches Viertel
17.000 Wohnungen,
40.000 Leute
  Wannsee
Hervorragend geeignet
zum Schlange stehen
               
Frohnau
Das Zuhause der Buddhisten
 

Marzahn
Cindy lügt !!!

  Wartenberg
Depressionen gefällig ?
               
Gatow
Wandern, Baden,
Düsenjäger streicheln

  Mitte
Das Touristenparadies

    Wedding
               
Gesundbrunnen
Türken, Araber und Nazi-Relikte

 
Moabit
Fixer, Knast, Hauptbahnhof


 
 
Weißensee
Im Sommer super

               
  Gropiusstadt     Müggelheim     Westend
               
  Grünau
Schiffe, Squaredance, Schwimmen

  Neu-Hohenschönhausen
Wohnen, Schlafen
    Wilhelmsruhe
               
Grunewald
Hier wohnt der Millionär

 
  Neukölln
Keine Küste - aber ein Leuchtturm


 
    Wilhelmstadt
               
  Hakenfelde   Niederschöneweide
Interessante Arbeitslager
und eine geheime Badestelle
  Wilmersdorf
Kiez und Weltstadt

               

Halensee
Der Halensee ist garnicht in
Halensee. Weiß aber keiner

  Niederschönhausen
Sollte besser Niederhässlichhausen heissen

  Wittenau
Die Irren aus Dalldorf


               
Hansa-Viertel
Ja, ähh, hmmm. Zentral,
aber irgendwie nichts.

  Nikolassee
Der Bezirk für Millionäre, denen
es in Grunewald zu teuer ist

  Zehlendorf
Hier wohnt der Bürger

               
  Haselhorst     Oberschöneweide     Borsigwalde
               

 

Theoretisches:

Es sind jetzt nicht mehr wie früher 95, sondern 96 Bezirke. Seit März 2012 gibt es den Bezirk Borsigwalde, der sich von Wittenau abgespalten hat. Wir bauen jetzt aber deswegen nicht die schöne Übersichtsseite um.

Berlin besteht aus 12 Großbezirken, die kaum etwas mit den einzelnen Stadtvierteln zu tun haben, aus denen sie willkürlich zusammengesetzt sind. Diese Großbezirke entstanden aus politischen Gründen, um Rathäuser und Verwaltungskosten einzusparen.
Sie heissen:
Charlottenburg-Wilmersdorf, Kreuzberg-Friedrichshain, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg und Treptow-Köpenick.

Jeder dieser Großbezirke besteht aus mehreren Stadtteilen, von denen es insgesamt 96 gibt. Diese Stadtteile haben meist eine eigene Geschichte, eine Eigenart und ein eigenes Zentrum. Früher waren das in der Regel Dörfer, die nach und nach eingegliedert worden sind.

Der Berliner identifiziert sich mit seinem Stadtteil, nicht mit seinem Großbezirk, er wird nie im Leben sagen "Ich bin ein Tempelhof-Schöneberger".