>>>  See-Seite optimiert für Smartphones   >>> Bilder aller Seen anzeigen (erhöhte Ladezeit)

Seen in Berlin und Umland
>>> zur Startseite   >>>English Version

 

Berlin hat eine Unmenge von Seen, wie man auf der Karte sehen kann. Jeder Punkt ist ein See oder eine Badestelle an den Flüssen Havel und Dahme, ob jetzt klein oder groß, schmutzig oder sauber, gut zum schwimmen oder nur zum drumherum gehen.
Wir haben (fast) alle Seen besucht, Fotos gemacht und kleine Berichte darüber geschrieben.


Alles über Psychoaktive Pflanzen


Die EU fordert, dass die Wasserqualität von offiziellen Badestellen alle vier Wochen überprüft wird. In Berlin findet das alle zwei Wochen statt und die Qualität der Gewässer ist durchgehend hervorragend, also ein Einser. Von den 41 offiziellen Badestellen erhielten im Juli 2008 nur zwei die Note gut (also ein Zweier). Aktuelle amtliche Wasseranalysen gibt es bei www.badegewaesser.berlin.de

Bitte beachten:
Wir haben überall eine Abteilung "Wie man hinkommt". Das ist aber mit Vorsicht zu genießen, die BVG und die S-Bahn ändern ständig die Nummern ihrer Linien, die Namen ihrer Haltestellen, machen Schienenersatzverkehr mit Bussen, in denen man kein Fahrrad mitnehmen darf, oder was ihnen sonst grad einfällt. Die leiden an Umbenenneritis.  Aktuelle Infos gibt es bei www.bvg.de

 
Generell verboten ist das Baden in der Spree, in allen Kanälen, in den Häfen, an Brücken, an Schleusen, an Schiffsanlegestellen, an Fähren und in der Havel von der Insel Eiswerder bis zum Pichelsdorfer Gmünd, einschließlich der seenartigen Erweiterungen bis Höhe Schildhorn.
 

Für Kleinkinder empfehlen wir (abgesehen von den Freibädern): Müggelsee, Kinderbadestelle Oberhavel, Großes Fenster. Da kann man 30 Meter in den See laufen, und das Wasser geht einem bis zum Knie. Den Kids also bis zum Hals.

FKKler holen sich ihren Rundumsonnenbrand am einfachsten in: Halensee, Grunewaldsee, Flughafensee, Langer See, Habermannsee, Teufelssee, Radfahrerwiese, Müggelsee, Plötzensee, Arkenberger See

Nackige Schwule müssen zum Westufer vom Habermannsee.

Für Hunde empfiehlt sich das Südufer vom Grunewaldsee (beim Jagdschloss). Da sind dann auch Millionen andere Hunde. Oder der Zeuthener See Höhe Schmöckwitz.

Strand mit direktem S/U-Bahn-Anschluss gibt es in Schlachtensee und Biesdorfer Baggersee.


Zeichenerklärung

Runter mit den Klamotten und reinspringen.
Nette oder interessante Umgebung zum Wandern. Zum Baden geht man besser woanders hin.
Zeitverschwendung. Oder nur für TypInnen, die hart im Nehmen sind.

 

           

 
    Am Postfenn
Grunewald

Eine kleine Badestelle an der Havel mit einer am Wochenende schnell gefüllten Liegewiese. Es gibt viel Wald zum Spazierengehen, man ist schließlich im Bezirk Grunewald.
>>> mehr

   

Arkenberger See
Pankow

Noch 2005 war der See eine Müllkippe, hat sich jetzt aber zu einem der Berliner Top-Badeseen, wenn nicht zum besten überhaupt gemausert.
10 Buchten - meist mit kleinem Sandstrand - und ein langer Strand das ganze südliche Ufer entlang bieten exzellenten Badespass.
FKK ist hier völlig normal und ungezwungen.

>>> mehr

           
      Badestelle Unterhavel
Grunewald

Eine mehr so inoffizielle Badestelle, die nicht so überlaufen ist. Hier geht es ganz schön steil und auf Kieselsteinen in die Havel hinein. Für Kinder ist das nichts. Die kleine Badestelle bietet etwas Sand, etwas Gras und viele schattige Plätzchen unter Bäumen. Die Kleiderordnung ist ungezwungen, wer nichts anziehen mag, der macht das eben so. 
>>> mehr

           
   

Baggersee
Biesdorf

Raus aus der U-Bahn und schon nach 200 Metern Fußmarsch kann man im Wasser plantschen. Viele Liegewiesen, kleine Buchten und ein mobiler Eiswagen versüßen den Aufenthalt.
>>> mehr

           
    Bürgerablage
Spandau

Eine schöne Badestelle an einer Ausbuchtung der Oberhavel. Es gibt viel Sand und viel Wald. Für das leibliche Wohl sorgt eine Gaststätte.
>>> mehr

           
   

Butzer See
Kaulsdorf

Sauberes Wasser, große Liegewiesen und wenig Müll. Was will man mehr? Palmen vielleicht. Tja nun, die wachsen in Kaulsdorf halt nicht. Offiziell ist der See Naturschutzgebiet, aber das interessiert niemanden. Menschen sind ja auch Natur...
>>> mehr

           
     

Der Faule See
Weißensee

Der kleine See ist ein Naturschutzgebiet, schwimmen ist verboten und man bekommt ihn dank hohem Schilf auch kaum zu sehen.
>>> mehr

 

           
      Dianasee
Grunewald

Hmm... Nicht wirklich ein toller See. Man kann nicht drumrum wandern sondern nur ein paar Meter am Ufer entlang in den Grunewald gehen. Aber es gibt eine Parkbank auf der man sitzen kann.
>>> mehr

           
      Dolgensee
10 km südöstlich von Königs-Wusterhausen

Der See ist kein See, sondern nur eine Verbreiterung der Dahme. "Trüber See" wird der Dolgensee auch genannt, und das völlig zu recht. Zum Schwimmen braucht man hier nicht unbedingt hinzufahren.
>>> mehr

           
     

Elsensee
I
m südöstlichen Umland, zwischen Möllensee und Kagel.

Es gibt eine kleine Badestelle an der südwestlichen Seespitze, die auch gut mit dem Auto erreichbar ist. Die nächstgelegene S-Bahn-Station ist Erkner, mit dem Fahrrad fährt man ca 40 Minuten bis zum See.
>>> mehr

           
      Elsensee
Kaulsdorf

Momentan (Juli 2008) ist da noch ein Zaun drumrum, aber aus dem See soll nach erfolgreicher Sanierung ein öffentlicher Badesee werden.
>>> mehr 

           
      Erlengrabenteich
Heiligensee

Ein kleiner Tümpel am nordwestlichen Rand von Heiligensee.
>>> mehr

           
      Falkenhagener See
Falkenhagen

Ein sehr schöner See. Allerdings nur wenn man über das nötige Kleingeld verfügt, sich eines der vielen Ufergrundstücke zu kaufen.
>>> mehr

           
      Fennpfuhl
Lichtenberg

Also extra wegen dem See muss man nicht nach Lichtenberg fahren. Schwimmen ist sowieso verboten, und das drumrumwandern ist jetzt auch nicht so wahnsinnig romantisch.
>>> mehr

           
      Fennsee
Wilmersdorf

Der See ist ein kleines ruhiges Gewässer zum Rundumwandern in gutbürgerlicher Atmosphäre.
>>> mehr

           
    Flakensee
Erkner

Ein großer See mit zwei kleinen Badestellen, die aber erstaunlicherweise sogar an einem warmen Sonntagnachmittag nicht überfüllt sind.
>>> mehr

           
   

Flughafensee
Tegel

Direkt neben dem Tegeler Flughafen, man kann den Fliegern beim starten und landen zusehen, solange es den Flughafen noch gibt. Das Wasser ist sauber, der Sand weich. Keine Kippenreste, keine Glasscherben.
>>> mehr

           
    Griebnitzsee
Zehlendorf

Auf dem See gehts ziemlich zu. Schiff nach Schiff fährt vorbei und manchmal muss man ganz schön durch die Wellen schwimmen.
>>> mehr

           
      Grimnitzsee
Spandau

Hier kann man mit seinem Hund spazierengehen oder auf einer Bank sitzen und das Wasser anschauen.
>>> mehr 

           
    Große Steinlanke
Grunewald

Zwischen den Bushaltestellen Große Steinlanke und Havelchaussee der Linie 218 gibt es an der Unterhavel auf eine Länge von etwa einem Kilometer immer wieder Sandstrände, die hauptsächlich von jungen Leuten mit Motorroller frequentiert werden.
>>> mehr 

           
   

Großes Fenster
Grunewald

Das Große Fenster ist das Ufer der Havel in der Nähe der Insel Schwanenwerder. Der Einstieg ist total seicht. Nachdem man etwa 30 Meter gelaufen ist, geht einem das Wasser immer noch nur bis knapp über die Knöchel.
>>> mehr 

           
    Groß-Glienicker See
Spandau

Wahrscheinlich der sauberste See, den man im Berliner Stadtgebiet finden kann. Absolut klares Wasser, große Liegewiesen und kaum Müll.
>>> mehr

           
    Grunewaldsee
Grunewald

Der See ist fest in der Hand - ähh, den Pfoten - von Hunden. Wenn man Gebelle mag, dann ist man hier goldrichtig. Der Lärm ist manchmal unbeschreiblich.
>>> mehr

           
    Grunewaldturm
Grunewald

Die Badestelle ist natürlich an der Havel und nicht am Turm, ein bißchen muss man da schon wandern. Es gibt einen überschaubaren Sandstrand und einige schattige Plätzchen. FKK ist kein Problem, aber natürlich werden auch die neuesten Bikini-Moden vorgeführt.
>>> mehr

           
     

Grünrocktümpel
Reinickendorf

Ein kleiner, gemütlicher See zum Rundumwandern und auf der Parkbank sitzen. Aber extra deswegen dahin fahren muss man nicht.
>>> mehr

           
   

Habermannsee
Kaulsdorf

Einer der Berliner Top-Badeseen. Viele große Sandstrände, sauberes Wasser und kaum Müll. Sehr gut zum Schwimmen und Sonnenbaden. Das östliche Ufer ist immer gut mit FKKlern besucht.
>>> mehr

           

           
    Halensee
Halensee

Der See ist zwar nicht sehr groß, aber der am meisten besuchte in der Berliner Innenstadt. Die Liegewiese ist vollgestopft mit FKKlern.
>>> mehr

           
      Haussee
Hönow

Mehr so eine braune Schlammbrühe mit wild bewachsenem Ufer.
>>> mehr

           
    Havelufer Kladow/Gatow
Kladow, Gatow

Hier gibt es jede Menge Badestellen und Liegewiesen. Sie liegen alle etwa in Höhe des Grunewaldturms, der natürlich auf der anderen Seite der Havel steht.
>>> mehr

           
      Heiligensee
Heiligensee

Der See ist zwar ziemlich groß, aber dennoch ein eingezäunter Privatsee, der einer Erbengemeinschaft gehört. Bis auf eine kleine hölzerne Aussichtsplattform am südlichen Ufer kommt man an den See nicht ran, außer man geht in das kleine kostenpflichtige Freibad.
>>> mehr

           
      Hermsdorfer See
Hermsdorf

Ganz in Ordnung für einen romantischen Abend, aber zum schwimmen taugt der See nicht. Wasser und Boden sind sehr schlammig.
>>> mehr

           
      Herthasee
Grunewald

Ein kleiner romantischer See. Man kann unter den Bäumen sitzen und seinen Gedanken nachhängen.
>>> mehr

           
      Hubertussee
Grunewald

Auch ein kleiner romantischer See, an dem man unter Bäumen sitzen und seinen Gedanken nachhängen kann.
>>> mehr

           
      Hubertussee Frohnau
Frohnau

Ein Privatsee, an dessen Ufern man nicht mal wandern darf.
>>> mehr

 
           
      Hundekehlesee
Grunewald

Und noch ein kleiner romantischer See, an dem...
>>> mehr

           
      Jungfernheideteich
Charlottenburg-Nord

Ein sehr eigenartiger See. Auf der einen Seite ist ein kostenpflichtiges Freibad, auf der anderen ist das Baden verboten, weil er angeblich zu schmutzig ist...
>>> mehr

           
      Karpfenteich
Treptow

Ein kleiner gemütlicher See im Treptower Park zum Abrasten auf der Fahrradtour.
>>> mehr

           
    Kiessee
Schildow

Der See ist eingezäunt und kostet 3 Euros Eintritt (Juni 2013).
Es gibt mehrere Strände, die sehr flach ins Wasser gehen und sich gut für Kinder eignen, die nicht ertrinken wollen. Es gibt auch ein großes FKK-Gelände, einen Imbiss, eine Ballwiese, Tischtennis und einen Biergarten

>>> mehr

           
      Kinderbadestelle Oberhavel
Spandau

Es könnte so schön sein: Viel Sandstrand, große Liegewiesen, eine saubere Havel. Und was machen die Spandauer? Schütten das Ufer mit klobigen Steinen zu, damit man nicht ins Wasser gehen kann.
>>> mehr

           
      Kleiner Teufelssee
Spandau

Der See ist klein und total rechteckig. Schwimmen wird da wohl niemand und angeln dürfen nur die örtlichen Vereinsmitglieder. So richtig entlangwandern kann man da auch nicht. Man kann sich höchstens am westlichen Ende auf den Waldboden setzen und meditieren.
>>> mehr

           
      Klötzbecken
Märkisches Viertel

Mehr so ein See für Rentner zum rundumgehen.
>>> mehr

           
      Koenigssee
Grunewald

Ein ziemlich versteckter See ohne Wege zum Wandern und ohne irgendwelche Strände. Da müsste man sich durchs Gebüsch kämpfen.
>>> mehr

           
    Krumme Lanke
Zehlendorf

Sonnenbaden ist hier schwierig. Jede Menge Bäume zwingen einen dazu, dass man ständig umziehen muss wenn man braun werden will.
>>> mehr

           
    Kuhhorn
Grunewald

Wird auch Radfahrerwiese genannt, obwohl es weit und breit kein Gras gibt. Aber jede Menge Fahrräder, mit dem Auto kommt man da nicht hin und zu Fuß ist es ganz schön weit. Eine tolle Badestelle an der Havel mit einem ziemlich großen Sandstrand. Es geht angenehm sandig ins Wasser.  Die Badegäste sind bunt gemischt, mal mit Klamotten, mal ohne.
>>> mehr

           
      KZ-See
Falkenhagen

Der See liegt an der KZ-Gedenkstätte Falkenhagen. Baden ist absolut verboten! Rund um Anlage und See sind Verbotsschilder angebracht. Angeblich droht Lebensgefahr, warum erfährt man aber nicht.
>>> mehr

           
    Langer See
Grünau/Müggelheim

Der Lange See ist eine Verbreiterung der Dahme und hier gibt es außer den kostenpflichtigen Freibädern Wendenschloß und Grünau einige reizvolle Badestellen.
>>> mehr

           
    Lieper Bucht & Kleine Steinlanke
Grunewald

Zwei schöne Badestellen an der Havel in Höhe der Insel Lindwerder. Es gibt große Sandstrände und Schatten spendende Bäume. Die Ufer sind flach und gut für Kinder geeignet, die hier auch reichlich rumtoben.
>>> mehr

           
    Liepnitzsee
10 km nördlich von Bernau

Unglaublich, wie es hier am Wochenende zugeht. Selbst in den kleinsten Buchten herrscht noch Gedränge, die Strände sind sowieso komplett überfüllt. Auf der beim See verlaufenden B 273 parken die Autos kilometerlang Stoßstange an Stoßstange.
>>> mehr

           
      Lietzensee
Charlottenburg

Ein See zum Wandern und Joggen. Kaum Müll und alles sieht sehr gepflegt aus. Aber gebadet wird hier nicht.
>>> mehr

           
      Malchower See
Malchow

Obwohl der See ziemlich sauber aussieht, sieht man hier kaum jemanden schwimmen. Wahrscheinlich weil die Anwohner damit beschäftigt sind, sich ihrer Vorstadtidylle hinzugeben. 
>>> mehr

           
      Möllensee
Östlich von Erkner

Ein ziemlich unzugänglicher See. Von den auf der Karte eingezeichneten Badestellen ist nicht viel zu entdecken, alles ist mit Unterholz und Gebüsch zugewachsen.
>>> mehr

           
    Müggelsee
Friedrichshagen, Rahnsdorf

Der größte See in Berlin und hervorragend zum Segeln und Schwimmen.
>>> mehr

           
    Müggelsee, Kleiner
Lage: Im Dreiländereck Friedrichshagen-Müggelheim-Rahnsdorf

Das südliche Anhängsel des Großen Müggelsees ist eine sehr schöne Badestelle mit Riesensandstrand und einer für Schiffe gesperrten Badebucht.
>>> mehr

           
    Naturbadestelle Nieder Neuendorf
Nieder Neuendorf

Eine schöne Badestelle an der Oberhavel. Alles ist sauber und gut gepflegt. Es gibt eine Imbissbude, eine Toilette und einen Kinderspielplatz.
>>> mehr

           
    Neuer See
Falkenhagen

Die Wiesen sind gut und weiträumig, jeder findet hier sein Plätzchen, ob im Schatten oder in der Sonne. Hier ist Familienbaden angesagt! Das Ufer ist flach, man kann plantschen, Ball spielen und alle möglichen aufblasbaren Schwimmhilfen ausprobieren. 
>>> mehr

           
      Neuer See
Tiergarten

Eine sehr undurchsichtige Angelegenheit. Der See wird hauptsächlich von Touristen umwandert, die vom Bahnhof Zoo zum Reichstag wollen.
>>> mehr

           
    Nikolassee
Nikolassee

Wer an einem heißen Tag mal einen ganzen See für sich alleine haben will, der kann es hier probieren.
>>> mehr

           
      Obersee
Alt-Hohenschönhausen

Hier kann man sein Modellrennboot fahren lassen oder am befestigten Ufer sitzen und mit den Füßen im Wasser plätschern.
>>> mehr

           
    Oberspree
Treptow

Etwa 800 Meter vom S-Bahnhof Oberspree entfernt geht es am Bruno-Bürgel-Weg zu einer der geheimsten Badestellen in Berlin.
Es geht recht flach in die Spree hinein und im Wald gibt es einige Lichtungen zum Sonnenbaden. 
Das Baden ist da aber offiziell verboten.
>>> mehr

           
      Orankesee
Alt-Hohenschönhausen

Laut ist es hier - wegen der vielen Kinder, die sich in der Wasserrutschbahn vergnügen.
>>> mehr

           
    Peetzsee
Erkner

Am südöstlichen Ende gibt es eine große Badestelle mit viel feinem Sand und  klarem Wasser. Von der S-Bahn-Station Erkner fährt man ungefähr 35 Minuten mit dem Fahrrad. Es gibt auch einen kleinen Imbiss und einen Campingplatz.
>>> mehr

           
      Pichelssee
Spandau

Ein sehr guter See, wenn man einen Liegeplatz für ein Boot sucht oder schon eins dort ankern hat. Für alle anderen Menschen ist das Gewässer eigentlich uninteressant.
>>> mehr

           
    Plötzensee
Wedding

Die südliche Hälfte vom Plötzensee hat einen Sandstrand, kostet aber Eintritt. Im nördlichen Teil gibt es eine kleine Liegewiese auf der sich die Leute meist nackig tummeln.
>>> mehr

           
      Pohlesee
Wannsee

Das Rad an einen Baum lehnen, kurz eine Runde schwimmen und wieder weiterradeln - darauf sollte man sich hier beschränken.
>>> mehr

           
    Radfahrerwiese
Grunewald

siehe Kuhhorn 

           
      Retsee
Hönow

Wild bewachsene Ufer machen das Baden hier schwierig und die wenigen Stellen an denen man liegen kann, sollte man eigentlich der Bevölkerung von Hönow überlassen. Der See sieht auch nicht besonders sauber aus.
>>> mehr

           
      Rohrweihstraße
Konradshöhe

Eine eher kleine Badestelle an der Oberhavel. Mit etwa 20 Besuchern ist es hier schon gut voll. Der Platz ist ganz in Ordnung, wenn man in der Umgebung wohnt, aber extra hier her touren muss man nicht wirklich. FKK macht hier niemand.
>>> mehr

           
      Rummelsburger See
Rummelsburg, Friedrichshain

Als "Smaragd inmitten der Hauptstadt" wird der See von den Wohnungsbaugesellschaften bezeichnet, die hier alles mit einförmigen Häusern zupflastern und kaum mehr Platz für Grünflächen lassen. Dennoch ist das hier der schmutzigste See, den man in Berlin finden kann.
Hier badet niemand. Vergiftungen kann man sich einfacher holen.
>>> mehr

           
    Sacrower See
Zwischen Kladow und Potsdam

Der See liegt im Naturschutzgebiet Königswald, das Baden ist nur an zwei Stellen erlaubt. Der Sandstrand am nördlichen Ende ist relativ klein und gut überfüllt, dafür gibt es eine Imbissbude und einen Italiener mit überdachter Terrasse.
>>> mehr

           
    Sandhausen
Heiligensee

Eine schöne, breite, feinsandige Badestelle an der Oberhavel in Heiligensee. Der Platz ist gut per Auto und BVG erreichbar, mit dem Fahrrad dagegen muss man etwa 20 Minuten radeln, bis man von den nächsten S-Bahn-Stationen aus hinkommt. FKK ist hier nicht üblich, und weil die Badestelle direkt an der Straße liegt, ist sie meistens auch sehr gut besucht.
>>> mehr

           
      Schäfersee
Reinickendorf

Baden kann man hier leider nicht, aber es gibt ein "Café am See", einen Fußballplatz, das "Schäferstübchen", einen Kinderspielplatz sowie eine Minigolfanlage. Also das perfekte Naherholungsgebiet.
>>> mehr

           
      Scharfe Lanke
Spandau

An den Ufern entlang parken Boote, innen fahren sie herum. Wer mag, kann sich von der Strandpromenade aus dieses lustige Treiben ansehen.
>>> mehr

           
    Schlachtensee
Schlachtensee

Praktisch. Eine Liegewiese mit direktem S-Bahn-Anschluss. Keine 50 Meter von der Bahn zur hauptsächlich von jungen Leuten bevölkerten Wiese. Und zwar dank S-Bahn immer sehr gut bevölkert.
>>> mehr

           
    Seebad Wendenschloß
Köpenick

Hier wird das volle Programm geboten: Ein Sandstrand mit Strandkörben, Liegewiesen, Kegelbahn, Tischtennis, Volleyball, Klettergerüst, Beachball, Federball, Spielgeräteverleih, Schachbrett und ein Kinderspielplatz.
>>> mehr

           
      Seggeluchbecken
Märkisches Viertel

Auf der Parkbank sitzen und Enten füttern, das geht hier ganz gut. Zu Höherem ist dieser See aber nicht geboren.
>>> mehr

           
    Stienitzsee
Bei Strausberg

Ein schöner, großer, sauberer See, der aber leider nur am nordöstlichen Ufer eine winzige Badestelle hat, mit Platz für vielleicht 50 Menschen. Die aber manchmal an einem sonnigen Sonntag im Juli garnicht alle da sind...
>>> mehr 

           
      Stölpchensee
Zehlendorf

Für den Normalbürger hat dieser See eigentlich bloß einen Höhepunkt: eine Bank am südöstlichen Ende. Das Westufer ist mit Villen zugebaut, das Ostufer entweder eingezäunt oder unzugänglich.
>>> mehr

           
      Stößensee
Westend

Der See ist voller Schiffe, die dort ihre Liegeplätze haben. Man kann ihn zwar gut an der Havelchaussee entlang radeln, aber mit Baden ist hier nichts.
>>> mehr

           
      Strandbad Oberhavel
Spandau

In älteren Stadtplänen ist das Bad an der Havelschanze noch eingezeichnet, aber jetzt (2008) ist es geschlossen und wird gerade abgerissen.

           
      Straussee
Strausberg

Der See ist ziemlich sauber, hervorragend für Wanderungen und Müßiggang aller Art, aber als Badesee nur bedingt geeignet, was vor allem an einem Mangel an Badestellen liegt.
>>> mehr

           
      Südparkteich
Spandau

Die Bewohner der umliegenden Wohnblocks lassen hier ihrem Rebellentum freien Lauf und ihre Hunde dürfen trotz der Schilder "Leinenzwang" frei durch den Park laufen.
>>> mehr

           
    Summter See
Nördlich von Blankenfelde

Ein mittelgroßer romantischer See, der aber etwas umständlich zu erreichen ist. Ein Fahrrad ist da ganz günstig. Es gibt zwar Parkplätze für Autos, aber von denen aus muss man noch ein ganzes Stück laufen, bis man die Liegewiese erreicht hat.
>>> mehr

           
    Tegeler See
Tegel, Konradshöhe, Tegelort

Ein Badeparadies. Sauberes Wasser und eine Liegewiese nach der anderen. Falls man denn auf der richtigen See-Seite ist.
>>> mehr

           

    Teufelssee
Grunewald

War mal ein Nudistenparadies. Inzwischen (2011) nur noch ein etwas kompliziert zu erreichender See. Aber wenn man darauf steht, auf einer Asphaltstraße durch zwei Kilometer Natur zu radeln und dann auf einer überfüllten Liegewiese mit Wasserwacht-Rettungsstation braun zu werden, dann ist er ganz gut.
>>> mehr

           
      Tongruben
Hermsdorf

Zwei kleine eingezäunte Tümpel, an denen nur die Anwohner ihre Freude haben. Für die Öffentlichkeit sind die Weiher nicht zugänglich.
>>> mehr

           
    Uferpromenade Wannsee
Wannsee

An der Uferpromenade in Wannsee gibt es 5 Badestellen, mal kleiner, mal größer. Mal mit Rettungsstation und Klo, mal ohne.
>>> mehr

           
      Volksparksee
Mariendorf

Eine kleine Oase der Ruhe für die lärmgeplagten Anwohner des Mariendorfer Dammes. Der See ist etwa 300 Meter lang, hat einen Wanderweg rundum und einen schön gestalteten Garten am östlichen Ufer.
>>> mehr

           
      Waldsee
Hermsdorf

Der Name trügt. Es stehen zwar Bäume rund um den See, aber als Wald kann man das nicht bezeichnen.
>>> mehr

           
      Waldsee
Zehlendorf

Der Waldsee ist scheinbar ein Privatsee. Es führt kein Weg hin. Man kann ihn zwar von einer Brücke aus ansehen, aber das wars dann auch. Wahrscheinlich ist er für die Besitzer der ihn umgebenden Villen reserviert.
>>> mehr

           
    Wannsee (Großer)
Wannsee

Baden kann man hier nur im kostenpflichtigen Freibad. Das Gute hier ist die Fähre Nummer zehn, mit der man zum BVG-Tarif nach Kladow fahren kann.
>>> mehr

           
    Wannsee (Kleiner)
Wannsee

Obwohl eigentlich von hochherrschaftlichen Villen mit Wassergrundstücken beschlagnahmt, findet man am südlichen Ufer doch manchmal ein Plätzchen, das ab ca 15.00 Uhr zum Sonnenbaden einlädt.
>>> mehr

           
    Weißer See
Weißensee

Vom Ambiente her ist der Weiße See wohl der schönste im Stadtgebiet. Liegewiesen, Spielwiese, Natur, Sandstrand, Strandstühle, Bar, Dusche, Großbildleinwand für Fußballweltmeisterschaften, Kinderschwimmzone, Bootsverleih, angenehme Menschen, sauberes Wasser...
>>> mehr

           
    Werlsee
Erkner

Ein schöner See mit klarem, seidigen Wasser und großen Sandstränden, östlich von Erkner.
>>> mehr

           
    Zeuthener See, Eichwalde
Eichwalde

Außer schwimmen kann man hier noch mehr unternehmen: Volleyball spielen, dem Anglerverein beitreten, auf dem feinen Sandstrand braun werden oder Andenken kaufen.
>>> mehr

           
    Zeuthener See, Schmöckwitz
Schmöckwitz

Große Sandstrände, ein Abenteuerspielplatz, viele Wanderwege und eine Getränkeoase mit Biergarten laden zum Freizeitvergnügen ein. FKK ist hier leider nicht üblich.
>>> mehr

           
      Ziegeleisee
Lübars

Ein sehr schöner, umzäunter See, kostet aber Eintritt, weil er ein öffentliches Freibad ist.
>>> mehr